Allgemeine Geschäftsbedingungen

Fa. JS-Saddlery

Inhaber: Jens Seyfarth


Am Berge 6
37235 Hessisch Lichtenau
Tel. 05602-9180741
E-Mail : info@js-saddlery.de

1. Geltungsbereich und Vertragspartner

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber den Verbrauchern und Kaufleuten, die bei der          Fa. JS-Saddlery Waren kaufen.

1.2. Es gelten ausschließlich diese Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Käufer werden nicht anerkannt, es sei denn der Verkäufer hat ausdrücklich ihrer Geltung schriftlich zugestimmt.

2. Vertragsschluss

2.1. Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Käufer dar, Waren zu bestellen.

2.2. Mit der Eingabe der persönlichen Daten und der Versand- und Rechnungsadresse sowie nach Auswahl der Zahlungsweise und dem Klicken des Bestellbuttons gibt der Käufer ein verbindliches Angebot hinsichtlich seiner Bestellung ab.

Bevor die Bestellung abschließend abgegeben wird, erscheint die Bestellung des Käufers mit den von ihm zuvor eingegebenen Daten und Produkten in der Rubrik „Ihre Bestellung im Überblick“ und kann an dieser Stelle durch Anklicken des Buttons „Bearbeiten“ korrigiert, abgeändert bzw. bestätigt werden.

Wird dann der Button „Bestellung absenden“ vom Käufer angeklickt, so gibt dieser ein verbindliches Angebot hinsichtlich seiner Bestellung, wie oben beschrieben, ab.

2.3. Der Verkäufer kann das Angebot innerhalb von drei Tagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail annehmen. Nach Ablauf dieser in Satz 1 genannten Frist ohne Zusendung einer Auftragsbestätigung an den Käufer gilt das Angebot als abgelehnt, d.h. der Käufer ist nicht mehr an sein Angebot gebunden.

2.4. Der Vertragstext mit den Angaben zum Artikel wird vom Verkäufer gespeichert und kann vom Käufer, auch nach Vertragsschluss, jederzeit abgerufen werden bzw. beim Verkäufer angefordert werden.

3. Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung, Widerrufsfolgen

3.1 Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Fa. JS-Saddlery
Inhaber: Jens Seyfarth
Am Berge 6
37235 Hessisch Lichtenau
Tel. : 05602-9180741
E-Mail : info@js-saddlery.de

3.2 Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

4. Preise und Versandkosten

4.1. Die bei dem jeweiligen Produkt gemäss aktueller und jeweils gültiger Preisliste angegebenen Kaufpreise sind bindend. Sie gelten inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 %.
Lieferungen können wir im Moment nur innerhalb Deutschlands anbieten

Kostenfreier Versand ab 20,00 € Warenwert.

Unter 20,00 € Warenwert berechnen wir pauschal 5,00 €.

 

5. Rücksendekosten bei Widerruf des Kunden

 Sofern der Kunde von dem Widerrufsrecht gem. Ziffer 3. dieser AGB´s Gebrauch macht, gilt:

 Der Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 € nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.

 

6. Lieferung

6.1. Der Warenlieferungstermin wird dem Käufer auf der Auftragsbestätigung mitgeteilt.

6.2. Im Falle des Zahlens in Form von Vorkasse erfolgt der Versand der Ware nach Geldeingang.

 

7. Zahlung und Verzug

7.1  Als Zahlungsweise kann der Käufer zwischen Paypal, Sofortüberweisung, Rechnung ( Stammkunden) Bar (bei Abholung) oder Vorkasse wählen.

 7.2  Der Kunde hat den Gesamtpreis gemäß Ziffer 4 der AGB´s innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum zu entrichten (Zahlungsfrist). Der Käufer ist nach Verstreichen dieser Frist in Zahlungsverzug.

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung aller Forderungen aus dem Vertrag Eigentum des Verkäufers.

9. Rechtswahl, Gerichtsstand, Salvatorische Klausel

9.1 Für den Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

9.2 Die Vertragssprache ist Deutsch

9.3 Ist der Käufer Kaufmann, ist ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus dem Vertrag das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht.

 

9.4 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. Bei einer Unwirksamkeit einer einzelnen Bestimmung bemühen sich die Vertragspartner, eine neue Vereinbarung unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen zu erreichen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.